Hafen Wörth

Ausbau des Rheinhauptdeiches von Deich-km 16,40 bis Deich-km 21,71, Deichabteilung I

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz Neustadt/Weinstraße, Neubaugruppe Hochwasserschutz Oberrhein ließ die Planung für den Ausbau des Rheinhauptdeiches, Deichabteilung I, Hafen Wörth erstellen.

Die Baumaßnahme diente der Herstellung der erforderlichen Ausbauhöhe. Diese wurde anhand des Bemessungshochwassers unter Berücksichtigung eines Freibordes von 80 cm festgelegt. In den geführten Untersuchungen wurde festgestellt, dass die wasserseitige Böschung fast im gesamten Bauabschnitt nicht ausreichend standsicher ist. Hinsichtlich der Ausbauhöhen sind Fehlhöhen bis zu 50 cm festzustellen. Der Hafenbereich zwischen Deich-km 16,80 und Deich-km 18,45 war nicht Gegenstand der Planung. Hier lagen nur in Teilbereichen Fehlhöhen von 1 – 2 cm vor.

Der Ausbauabschnitt ist Süden des Landeshafens durch eine intensive Freizeitnutzung geprägt. Im westlichen Abschnitt grenzt Industrienutzung mit kreuzendem Lieferverkehr direkt an die Baustelle an.

Zur Ausführung kam abschnittsweise ein landseitiger Ausbau oder eine Kronenerhöhung bzw. eine Erhöhung des Deichverteidigungsweges.

Abschnitt I Hafen Süd: Deich
Abschnitt II Hafen: Wegerhöhung und landseitiger Ausbau
Abschnitt III Wald: Landseitiger Ausbau
Abschnitt IV Wald: Deicherhöhung

Zurück