Betoninstandsetzung

Herzog + Partner als Ihr kompetenter und erfahrener Fachplaner für den Schutz- und die Instandhaltung von Betonbauteilen plant und betreut seit über 25 Jahren erfolgreich zahlreiche anspruchsvolle Betoninstandsetzungsmaßnahmen für die Industrie-und Gewerbe, die öffentliche Hand und Privatkunden.

Für den Erfolg einer Betoninstandsetzung ist die Analyse und Beurteilung sowie die Planung und Überwachung durch einen sachkundigen Planer gemäß dem aktuellen Stand der Technik eine zwingende Voraussetzung.

Wir bieten unseren Kunden das komplette Leistungsbild von der ersten Untersuchung, über die Planung und Überwachung bis hin zu laufenden Inspektionen von Hoch- und Ingenieurbauten an.

Dieses Leistungsbild stellt sich im Wesentlichen wie folgt dar:

Bestandsaufnahme und Analytik

  • Schadenskartierung mit visuellen Prüfungen inkl. Foto- und Messwertdokumentation
  • Einsichtnahme in die Bestandsunterlagen und in die statischen Berechnungen und Abgleich mit dem Bestand
  • Berücksichtigung der Vorgeschichte, der Art der Nutzung und der spezifischen Beanspruchungen
  • Messtechnische Untersuchungen und labortechnische Analysen
  • Überprüfung der statisch relevanten Bauteile unter Berücksichtigung der Schädigungsgrade

Beurteilung und Konzeptfindung

  • Festlegung der Schadenstypen
  • Ermittlung der Schadensursachen
  • Definition der Sanierungszielvereinbarungen
  • Beschreibung der Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Standsicherheit
  • Bewertung der Sanierungsdringlichkeit
  • Entwicklung eines Instandsetzungskonzepts unter besonderer Berücksichtigung der Kriterien "Wirtschaftlichkeit" und "Dauerhaftigkeit"
  • Ausarbeitung von Sanierungsvarianten und Bewertung
  • Erstellung einer Grobkostenschätzung
  • Unterstützung des Bauherren bei der Entscheidungsfindung

Planung

  • Ausarbeitung der detaillierten Instandsetzungsplanung
  • Erbringen der Tragwerksplanungsleitungen
  • Erbringen der Objektplanungsleistungen soweit erforderlich
  • Einbindung weiterer Fachingenieure sofern erforderlich
  • Erstellen der notwendigen Ausführungsunterlagen
  • Ausarbeitung eines zeitlichen Ablaufplans
  • Festlegung der Arbeitsverfahren, Materialsysteme und auszuführenden Leistungen
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Erstellung von Kostenberechnungen nach DIN 276
  • Beratung bei der Auswahl der Fachunternehmen und Mitwirkung bei der Vergabe

Überwachung

  • Überprüfung der Ausführungen auf Übereinstimmung mit dem Instandsetzungskonzept
  • Überwachung der Leistungen der ausführenden Unternehmen durch regelmäßige Kontrolle
  • Qualitätskontrollen
  • Rechnungsprüfung
  • Abnahme der Leistungen

Objektbetreuung

Nach Abschluss der Arbeiten sollten die instand gesetzten Bauteile weiter beobachtet werden um kostenintensive Instandsetzungsmaßnahmen zu verhindern oder soweit wie möglich in die Zukunft zu verlagern.

  • Erstellen eines Bauwerksbuches zur Dokumentation der bisherigen Instandhaltungen
  • Betreuung der Wartungsarbeiten der ausführenden Firmen
  • Regelmäßige Inspektionen der Bauteile und Gebäude in Anlehnung an die Regelungen der DIN 1076 mit Bauwerksbesichtigungen und Bauwerksprüfungen
  • Ausarbeitung und Überwachung von Wartungsplänen
  •   • Vorbereitung der Vergabe und Betreuung der Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen